Sechs Sorten Lochranza Whisky, oben links auf dem Foto das Whiskyzwerg-Logo. Sechs Sorten Lochranza Whisky, oben links auf dem Foto das Whiskyzwerg-Logo.
Foto: © Lochranza Destillerie
v.l.n.r.: Arran Quarter Cask, Arran Sherry Cask - The Bodega, Arran 18, Arran 21, Arran 25, Arran Barrel Reserve
01.09.2021
Whisk[e]y

Die Lochranza Destillerie

Slainte Mhath ((ˌslɑːndʒə ˈva) ~ „slanschewaa“, gälisch für „gute Gesundheit“)

Redaktion: Sandra Koll

Die Lochranza Destillerie dürfte den Meisten geläufiger unter dem Namen Arran Destillerie sein. Unter diesem Namen wurde die Destillerie nämlich bis 2020 geführt. Die Malts werden allerdings immer noch unter dem Namen Arran geführt.

Lochranza liegt im Südwesten von Schottland auf der Isle of Arran inmitten eines Naturreservats. Die Destillerie produziert erst seit 1995 Single Malt Whisky und ist damit eine der jüngeren Brennereien Schottlands.

Die Auswahl an Single Malts bei Lochranza ist groß. Neben Ex-Bourbonfass gereiften Whiskys wie dem Quarter Cask und dem Barrel Reserve, gibt es eine Serie verschiedener sogenannter Wine finish gereifter Malts, wie dem Sauternes, Port und Amarone Cask Finish.

Inzwischen gibt es auch ältere Abfüllungen von Lochranza, wie den Arran 18, 21 und 25 Jahre.

Alle Abfüllungen mit Ausnahme des Barrel Reserve sind nicht kühlgefiltert und mit mindestens 46 % vol. abgefüllt. Zudem sind alle Abfüllungen ungefärbt - wie ich finde, ein weiterer sehr positiver Aspekt dieser tollen Brennerei.

Zwei Single Malts von Arran möchte ich Ihnen heute etwas näher vorstellen. Den Arran Quarter Cask und den Arran Sherry Cask - The Bodega.


Arran Quarter Cask:

Der Arran Quarter Cask reifte erst 7 Jahre in erstbefüllten Ex-Bourbonfässern und erhielt dann eine Nachreifung für 2 Jahre in amerikanischen Quarter Casks, die ein Volumen von nur 125 Litern haben.

Insbesondere durch die 2 jährige Nachreifung in den Quarter Cask erhält der Single Malt eine ausgeprägte Vanille- und Karamellnote in der Nase sowie am Gaumen.

Es gibt aber noch viel mehr zu entdecken. Tropische Früchte wie Kokosnuss, Ananas und Orangen, begleitet durch eine leichte Eichenwürze, die aber dezent und ohne Eichenbitterkeit mit Taninen einhergeht.

Der Arran Quarter Cask wird in Fassstärke mit kräftigen 56,2 % vol. abgefüllt. Hier ist also auch noch Spielraum, um mit etwas Wasser zu experimentieren.


Arran Sherry Cask - The Bodega:

Der Arran Sherry Cask - The Bodega reifte ausschließlich in Sherry Hogsheads aus der Bodega im spanischen Jerez. Eine Altersangabe gibt Lochranza für den Single Malt nicht an. Er dürfte aber einige Jahre über der Mindestreifezeit von 3 Jahren im Fass verbracht haben.

Die Nase ist fruchtig süß, mit Anklängen von Kirschen, Feigen und Datteln. Die Vorbelegung der Fässer mit Sherry ist deutlich spürbar. Am Gaumen dann direkt ein kräftiges Aromenfeuerwerk mit dunkler Schokolade, Rosinen, Feigen und Kirschen. Wie beim Arran Quarter Cask hält sich auch hier die Eichenwürze zurück. Das ist typisch für amerikanische Weißeichenfässer. Der Abgang ist mittellang und wieder fruchtig.

Der Arran Sherry Cask wurde wie der Quarter Cask in Fassstärke mit 55,8% vol. abgefüllt.


Whiskyzwerg - Klein, aber fein am Niederrhein ist unser Motto.

In der Fußgängerzone von Wegberg betreiben wir unseren kleinen Whiskyladen mit derzeit ca. 300 verschiedenen Whiskys. Vorwiegend bieten wir schottischen Single Malt Whisky an. Ebenso fündig wird man aber auch im irischen, internationalen oder deutschen Bereich bei uns. Unabhängige Abfüller wie Gordon & MacPhail, Signatory Vintage etc. runden das Angebot ab. Regelmäßig finden an einem Samstagabend bei uns auch Whiskytastings zu verschiedenen Themenbereichen statt und aus derzeit ca. 120 offenen Whiskys kann jederzeit auch während unserer Öffnungszeiten in der gemütlichen Chesterfield-Ecke probiert werden bzw. ein Sample für zu Hause abgefüllt werden.

Whiskyzwerg - Sandra Koll
Hauptstraße 34
41844 Wegberg
info@whiskyzwerg.de
www.whiskyzwerg.de

Öffnungszeiten:
Mittwoch 15 - 19 Uhr
Freitag 15 - 19 Uhr
Samstag 10 - 13 Uhr
und nach Vereinbarung