Veranstaltung

Konzerte

5. Kammerkonzert 2023/2024: „Im Klangrausch“

Sonntag, 16.06.2024 in Mönchengladbach

  • 4. Kammerkonzert: Johannes Brahms | Abbildung: © commons.wikimedia.org

Johannes Brahms (1833-1897) Klavierquintett f-Moll op. 34
Richard Strauss (1864-1949) Violinsonate Es-Dur op. 18

Unter dem Titel Im Klangrausch kombinieren Mitglieder der Niederrheinischen Sinfoniker gemeinsam mit Pianistin Bonnie Wagner das Klavierquintett f-Moll op. 34 von Johannes Brahms mit der Violinsonate Es-Dur von Richard Strauss. Hintergedanke dabei war auch die persönliche Beziehung zwischen dem 1864 geborenen Strauss und dem 31 Jahre älteren Brahms: Strauss bewunderte Brahms sehr, Brahms hingegen schätzte Strauss nicht nur, sondern gab ihm auch Empfehlungen, wie er sein Können noch verbessern könnte.

Die Violinsonate zählt zum Jugendwerk von Strauss und gilt bereits als „unerreicht“, als „Geniestreich“ des damals 23-Jährigen, als „die“ Violinsonate des Fin de siècle. Sie begeistert durch ihre Farbigkeit, die verschiedenen Ausdrucksformen, höchsten Anspruch besonders an den Geiger und Strauss‘ ganz persönlichen Tonfall, der auf seine späteren Werke vorausweist.

„Ein Meisterwerk von Kammermusik, wie wir seit dem Jahre 1828 [dem Tod Schuberts] kein zweites aufzuweisen haben“, schwärmte Hermann Levi über das Klavierquintett f-Moll von Johannes Brahms. Dieser hatte allerdings – ähnlich seiner ersten Sinfonie – drei Anläufe gebraucht, bis das Werk in dieser Form vorlag. Während es seine engsten Freunde als Streichquintett und Sonate für zwei Klaviere nicht überzeugte, hatte er mit dem Klavierquintett einen „großen Wurf“ gelandet, die Instrumente verbinden sich geradezu ideal.

Konzertkarten sind erhältlich an der Theaterkasse, Tel. 02166 6151-100, theaterkasse-mg@theater-kr-mg.de, online unter www.theater-kr-mg.de sowie am Konzerttag an der Tageskasse.


11:00 Uhr


WEITERE INFORMATIONEN:

www.theater-kr-mg.de

www.niederrheinische-sinfoniker.de


Adresse

Theater MG
Studio
Odenkirchener Straße 78
41236 Mönchengladbach