Januar 2021

Aktuelle Ausgabe als PDF - Januar 2021
Aktuelle Ausgabe
PDF
Weitere Ausgaben
Archiv

MEDIZIN+CO

MEDIZIN+CO 01/2021

GESUNDHEITSBERUFE 2020

GESUNDHEITSBERUFE 2020
Robin Kremers vom GHTC in Aktion. Foto: © GHTC
Robin Kremers vom GHTC in Aktion. Foto: © GHTC

Start in die Feldhockey-Bundesliga geplant am 05.09.2020

GHTC spielt um den Aufstieg in die 1. Liga

Eine fast perfekte Hinrunde, 22 Punkte nach neun Spielen und Tabellenplatz 1 ließen den GHTC schon vom Feldaufstieg in die erste Liga träumen …

... dann kam Corona, und die Feldrückrunde wurde verschoben. Doch nun soll sie nach 6-monatiger Pause wieder starten. So der aktuelle Beschluss der Hockeyliga. Und nach wie vor ist das Ziel, am Ende ganz oben zu stehen. Dafür muss der GHTC in den kommenden neun Rückrundenpartien aber abliefern. Und das ab dem ersten Spiel. Durch die Zwangspause gibt es nun auch ein neues Spielsystem. Die Rückrunde wird jetzt gespielt. Und aus der daraus resultierenden Tabelle formen sich für das kommende Frühjahr (ab April) zwei Gruppen. Die ersten fünf Teams spielen dann eine Play-OFF-Runde um den Aufstieg in die 1. Liga, der Sechste bis Zehnte spielen in einer Play-DOWN-Runde die Ab-steiger aus. Dabei werden die gesammelten Punkte und Tore aus der bereits gespielten Hinrunde und der nun folgenden Rückrunde mitgenommen. Der GHTC möchte natürlich in die Play-OFF-Runde und dann in zehn „Endspielen“ um den Aufstieg spielen.

Die ersten drei Spiele der Rückrunde sind allesamt gegen die direkten Konkurrenten. Zu Beginn finden zwei Heimspiele statt, nämlich gegen den Düsseldorfer HC, den Zweitplatzierten, am 5. September 2020, und gegen den Viertplatzierten DSD Düsseldorf am 12. September 2020, am 26. September 2020 tritt man dann gegen den Drittplatzierten aus BW Köln in Köln an. Das Gladbacher Team kann auf den gesamten Hinrundenkader zurückgreifen. Und mit Ben Böke kommt nach Verletzungspause ein weiterer Spieler hinzu.

Der neue GHTC-Kunstrasenplatz. Foto: © GHTC
Der neue GHTC-Kunstrasenplatz. Foto: © GHTC

Der bisherige GHTC-Toptorschütze Dayaan Cassiem (20 Jahre) aus Südafrika (8 Tore) wird auch wieder zum GHTC-Team stoßen. Cassiem, der zuletzt im Länderspiel gegen Deutschland das Tor zum 1:1-Unentschieden geschossen hat, wird vielleicht noch einen weiteren Nationalmannschaftskollegen mitbringen. Cassiem möchte aber nicht nur um den Aufstieg für den GHTC kämpfen, sondern auch nach TOKYO 2021. Qualifiziert ist Südafrika, der Kader steht allerdings noch nicht fest. Sein Tor gegen Deutschland sollte ihn aber ein großes Stück vorangebracht haben auf diesem Weg. Und ein möglicher Erfolg mit seinem GHTC-Team sollte ihm auch dabei helfen, vor allem, wenn er weiterhin der Toptorschütze bleiben sollte.

Zurück