Oktober 2020

Aktuelle Ausgabe als PDF - Oktober 2020
Aktuelle Ausgabe
PDF
Weitere Ausgaben
Archiv

MEDIZIN+CO

MEDIZIN+CO 04/2020

GESUNDHEITSBERUFE 2020

GESUNDHEITSBERUFE 2020
Foto: Niederrheinische Sinfoniker
Foto: Niederrheinische Sinfoniker

Niederrheinische Sinfoniker

Foto: © Maike Helbig
Foto: © Maike Helbig

Ragna Schirmer Spielt Chopin

2. Sinfoniekonzert der Niederrheinischen Sinfoniker der Spielzeit 2020/2021

Zur Einhaltung der Corona-Schutzmaßnahmen erfährt das ursprünglich geplante 2. Sinfoniekonzert der Niederrheinischen Sinfoniker einen Programmwechsel. Statt dem im Orchester sehr groß besetzen „Don Juan“ von Richard Strauss erklingt dessen stimmungsvolle Serenade Es-Dur op. 7 für 13 Blasinstrumente. Richard Strauss komponierte sie mit gerade einmal 17 Jahren, noch bevor er in der Schule das Abitur abgelegt hatte. Sie wurde das Werk, mit dem er auch außerhalb seiner Heimatstadt München erste Bekanntheit als Komponist erlangte.

Anschließend ist die renommierte Pianistin Ragna Schirmer als Solistin mit den Niederrheinischen Sinfonikern zu erleben. Sie bringt das Klavierkonzert Nr. 1 e-Moll von Frédéric Chopin zu Gehör, in dem sie reichlich Gelegenheit erhält, ihre virtuosen wie poetischen Fähigkeiten zu zeigen.

Das Konzert findet statt am Mittwoch, 14. Oktober, um 20 Uhr im Konzertsaal des Theaters Mönchengladbach. Eine zweite Aufführung folgt am Donnerstag, 15. Oktober, um 20 Uhr ebenfalls im Konzertsaal des Theaters Mönchengladbach. Ein Orchesterkonzert in der Kaiser-Friedrich-Halle Mönchengladbach ist wegen der dortigen Baumaßnahmen leider noch nicht möglich.

Als Teil der Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Corona-Virus dauert das Konzert maximal 90 Minuten, eine Konzertpause wird es nicht geben. Eine Konzerteinführung findet ebenfalls nicht statt. Das Kartenkontingent ist begrenzt, so dass die Besucher mit Abstand zueinander platziert werden können.

2. Sinfoniekonzert

Richard Strauss Serenade Es-Dur op. 7 für 13 Blasinstrumente
Frédéric Chopin Klavierkonzert Nr. 1 e-Moll op. 11

Klavier Ragna Schirmer, Dirigent GMD Mihkel Kütson
Niederrheinische Sinfoniker

Mittwoch, 14., und Donnerstag, 15. Oktober 2020, 20 Uhr,
Konzertsaal Theater Mönchengladbach
Odenkirchener Straße 78, 41236 Mönchengladbach

Foto: © Theater KR MG
Foto: © Theater KR MG

Kütsons Happy Hour – 2. Konzert

Neue Konzertreihe der Niederrheinischen Sinfoniker für Konzerteinsteiger

60 Minuten Highlights aus Barock, Klassik und Romantik. Ein Dirigent, der nicht nur das Orchester leitet, sondern auch als Moderator durch das Programm führt. Eine lockere Atmosphäre durch den Verzicht auf Zuschauerreihen, sondern Caféhausbestuhlung. Konzertbeginn 18.30 Uhr. Dies sind die „Zutaten“ für die neue Konzertreihe Kütsons Happy Hour für alle, die sich vorsichtig an die Orchestermusiker herantasten oder sie wiederentdecken wollen und an alle, die nach der Arbeit noch ein wenig „Kultur“ erleben wollen. Im Eintritt inklusive ist ein Begrüßungsgetränk, im Anschluss an das Konzert kann man den Abend (auf eigene Kosten) in der Theaterbar kulinarisch ausklingen lassen. Nach dem Start der Reihe am 24. September geht es am Dienstag, 27. Oktober, um 18.30 Uhr im Konzertsaal des Theaters Mönchengladbach weiter. Auf dem Programm stehen dann unter anderem eine Kostprobe aus dem melodienreichen Flöten-Harfen-Konzert von Wolfgang Amadeus Mozart sowie das berühmte Air von Johann Sebastian Bach.

Konzertkarten (15,- €) sind erhältlich an der Theaterkasse, Tel.: 02166/6151-100, theaterkasse-mg@theater-kr-mg.de, online unter www.theater-kr-mg.de sowie am Konzerttag an der Abendkasse (es wird aber darum gebeten, vor allem den Vorverkauf zu nutzen).

Kütsons Happy Hour - 2. Konzert

Mit Werken von Wolfgang Amadeus Mozart,
Johann Sebastian Bach u.a.

GMD Mihkel Kütson Dirigent und Moderation
Stella Farina Harfe
Darío Portillo Gavarre Flöte
Niederrheinische Sinfoniker

Dienstag, 27. Oktober 2020, 18.30 Uhr,
Konzertsaal Theater Mönchengladbach
Odenkirchener Straße 78, 41236 Mönchengladbach

Foto: © Theater KR MG
Foto: © Theater KR MG

Freigeister

2. Kammerkonzert der Niederrheinischen Sinfoniker der Spielzeit 2020/2021

„Die Keimzelle“ des zweiten Kammerkonzerts der Niederrheinischen Sinfoniker der Saison 2020/21, das am Sonntag, 8. November, um 11 Uhr im Konzertsaal des Theaters Mönchengladbach stattfindet, war, laut Bratscher Martin Börner, Ludwig van Beethovens unbekümmerte, aber sehr effektvolle Serenade op. 25 für Flöte, Violine und Bratsche. Bei der Suche nach weiteren Werken für diese Besetzung, geschrieben von „Freigeistern“, kamen dem Bratscher dann nicht nur Beethovens Variationen über Mozarts „La ci darem la mano“ in den Sinn, sondern bei einer Internetrecherche stieß er auf das Trio des Niederländers Jan van Gilse. „Ich habe das Stück angehört und fand es sehr interessant, sehr virtuos. Ein wirkliches Aha-Erlebnis war für mich, dass van Gilse Beethoven-Preisträger ist.“, berichtet Börner. Für seine erste Sinfonie erhielt er einen Preis des Bonner Vereins „Beethovenhaus“. Immer wieder auch in Deutschland tätig, kehrte van Gilse nach der Machtergreifung der Nationalsozialisten in die Niederlande zurück und engagierte sich intensiv im dortigen Widerstand.

Ebenfalls eine interessante Biographie besitzt der Amerikaner Ferde Grofé, der unter anderen in Nachtclubs auftrat, mit Paul Whiteman zusammenarbeitete und Mitglied zweier Freimaurer-Logen war. „Table d’Hote“ übersetzt man am besten mit „Tagesgericht“ und tatsächlich komponiert Grofé hier ein teilweise sehr lautmalerisches musikalisches Gericht. „Im Mittelteil miaut und schnurrt eine Katze um die Tischgesellschaft herum.“, verrät Börner vorab.

2. Kammerkonzert - Freigeister

Jan van Gilse Trio
Ferde Grofé Table d‘Hôte
Ludwig van Beethoven Serenade D-Dur op. 25, Variationen über „La ci darem la mano“

Trio Marío
Darío Portillo Gavarre Flöte
María del Mar Vargas Amezcua Violine
Martin Börner Viola

Sonntag, 8. November 2020, 11 Uhr,
Konzertsaal Theater Mönchengladbach
Odenkirchener Straße 78, 41236 Mönchengladbach

Konzertkarten für alle Konzerte sind an der Theaterkasse erhältlich:
Telefon: 02166/6151-100, E-Mail: theaterkasse-mg@theater-kr-mg.de, online unter www.theater-kr-mg.de sowie am Konzerttag an der Tageskasse. Als Teil der Maßnahmen zur Eindämmung des Coronavirus wird darum gebeten, die Tickets möglichst schon vor dem Konzerttag zu erwerben und abzuholen.

www.niederrheinische-sinfoniker.de

facebook / @NiederrheinischeSinfoniker
instagram / niederrheinische_sinfoniker

Zurück