zwei Fotos, auf dem linken Caterina Ferrari, auf dem rechten eine Szene aus einem Ballettstück zwei Fotos, auf dem linken Caterina Ferrari, auf dem rechten eine Szene aus einem Ballettstück
Fotos: © Caterina Ferrari
links: Fotografin Caterina Ferrari / rechts: Szene aus einem Ballettstück
14.01.2023
Aktuelles

Es gibt noch Ballettkalender für 2023

Die Gesellschaft für Ballett und Tanz e. V. hat wieder einen Foto-Kalender gestaltet. Neue Fotografin ist Caterina Ferrari.

Krefeld und Mönchengladbach. Auch in diesem Jahr können sich Ballettfans mit dem neuen Kalender der Gesellschaft für Ballett und Tanz ihr Ballettensemble des Theaters Krefeld und Mönchengladbach nach Hause holen und sich jeden Monat über ein ausdruckstarkes Foto aus der letzten Spielzeit freuen.

Nach der langjährigen Zusammenarbeit mit dem Fotografen Rolf Georges, der sich im vorletzten Jahr zur Ruhe setzte, hat für den aktuellen Kalender erstmalig die italienische Fotografin Caterina Ferrari durch die Fotolinse geschaut. Sie hat das Ensemble bei den Proben begleitet und fotografiert.

Die Leidenschaft für die Fotografie packte die Italienerin schon in der Kindheit. Die erste eigene Kamera kaufte sie sich mit 16 Jahren von ihren Ersparnissen. Ihr größtes Interesse galt schon immer der Stra- ßenfotografie, aber als ihr Sohn in der städtischen Ballettschule zu tanzen begann, kam sie der Kunst- form des Tanzes immer näher. Das Interesse entwickelte sich zu einer Faszination, die sich in ihren Fotografien widerspiegelt. Nach den ersten Aufträgen bei den Schulaufführungen ihres Sohnes besuchte sie Kurse für Tanzfotografie, unter anderem bei dem renommierten Ballettfotografen Pierluigi Ab- bondanza.

Seit sieben Jahren ist sie offizielle Fotografin der „Stage Internazionale di Danza Città di Verona“, einem Tanzsommerkurs, bei dem professionelle Tänzerinnen und Tänzer die junge Generation unterrichten. Und nun bekam sie dank Robert North, Sheri Cook und der Gesellschaft für Ballett und Tanz e. V. die Chance, die Tänzerinnen und Tänzer des Balletts Krefeld und Mönchengladbach zu fotografieren. Fer- rari ist verheiratet und Mutter einer in den Niederlanden lebenden Tochter und eines Sohnes, Stefano Vangelista, der Mitglied des Balletts Krefeld und Mönchengladbach ist.

Der Kalender ist im DIN A3 Querformat gestaltet und besteht aus 13 hochwertigen Farbfotografien. Er wird in einer begrenzten Stückzahl angeboten und kostet 12 Euro. Mit jedem Kauf wird der Verein der Ballett-Freunde unterstützt. Der Erlös kommt wie gewohnt dem Ballettensemble zugute. Die Kalender sind an den Theaterkassen erhältlich.